Trauntal-Höhenweg

Nationalpark-Traumschleife Trauntal-Höhenweg

Im Herzen des Hunsrücks liegt der abwechslungsreiche Weg, der sich steinreich, geheimnisvoll und voller Überraschungen präsentiert. Dabei folgt er dem Lauf des kleinen Flüsschens Traun und führt durch einsame Wälder über die keltische Höhenbefestigung „Vorkastell“. Von dort aus öffnet sich ein atemberaubender Blick in den Nationalpark Hunsrück-Hochwald.

Der Weg wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit 71 Erlebnispunkten bewertet hat eine Länge von 12,9 km und führt zu großen Teilen durch den Nationalpark Hunsrück-Hochwald.

Die Strecke ist sehr abwechslungsreich, es gibt Passagen am Waldrand mit herrlicher Aussicht ins Tal, außerdem schattige Waldabschnitte die durchquert werden, immer wieder unterbrochen von kleinen Highlights wie romantischen Bachpassagen, Pfade zwischen Felsbrocken und Rosselhalden und umgeben von den Geräuschen des Waldes und sonst – nichts.

Auch historisch hat der Weg allerlei Interessantes zu bieten. Sie passieren die keltische Höhenbefestigung „Vorkastell“, den „Saustäbel“, der früher als Waldweide diente und schließlich die Abentheurer Hütte. Dort wurde bis ins 19. Jahrhundert hinein Eisen verhüttet, die saarländische Hüttenindustrie nahm hier in der Abentheurer Hütte ihren Anfang. Diese und andere spannende Geschichten werden am Wegesrand erzählt.

Die gastronomischen Betriebe am oder unweit des Weges bieten für jeden Geschmack etwas. Genießen Sie die rustikale Küche in familiärer Atmosphäre und gönnen Sie sich eine entspannte Pause.

Mehr Informationen unter http://www.saar-hunsrueck-steig.de/traumschleifen/trauntalhoehenweg

Weitere Traumschleifen in der näheren Umgebung:

Nahe-Zeitung, 12.09.2013
Nahe-Zeitung, 11.10.2013
Nahe-Zeitung, 20.05.2017